Der Qualipass – Bildungspass vor Ort

Ralf Schulte, NABU

„Mit dem Qualipass glauben wir ein Instrument gefunden zu haben, das es den Bundesfreiwilligen nicht nur erlaubt, ihre Nachweise über die besuchten Seminarveranstaltungen und ihre informellen Lernaktivitäten zu sammeln, sondern darüber hinaus aufgrund seiner hochwertigen Gestaltung auch als Zeichen der Anerkennung und der Wertschätzung für das geleistete Engagement wirken wird.“

Ralf Schulte, NABU



Rosemarie Stindl


„Für mich als Vorstandsmitglied ist der Qualipass eine einfache und gute Möglichkeit, die Wertschätzung zu bekunden, die die Bürgerstiftung ihren Ehrenamtlichen entgegen bringt.“

Rosemarie Stindl, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Wiesloch

Geschwister-Scholl-Schule Tübingen

„Wer sich hier engagiert, verlässt später die Schule mit mehr als nur einem Abschlusszeugnis. Das ist etwas, das immer wichtiger wird, und wir sind uns bewusst, dass in einem Abitur-, Real- oder Hauptschulabschlusszeugnis
einfach vieles nicht erfasst wird, was ein Mensch kann oder schon geleistet
hat oder wo er Verantwortung übernommen hat.“

Martin Schall, stellvertretender Schulleiter Geschwister-Scholl-Schule Tübingen

 

Volker Schneider

„Der Bildungspass ist ganz klar ein deutliches Signal zur Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit. Allerdings fällt das nur ins Gewicht, wenn die Wertschätzung auch über andere Kanäle vermittelt wird.
Manchen Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleitern wird in Fortbildungen vieles an ihrer Rolle und Leistung erst klar, was zuvor ,einfach so' gelaufen ist. Wenn sie dann bestimmte Inhalte ,schwarz auf weiß' sehen, unterstützt das diesen Prozess der Bewusstmachung nochmals enorm. Der Pass wertet auf jeden Fall die ehrenamtliche Arbeit auf und alle Initiativen, mit denen wir als Schule zusammenarbeiten, begrüßen ihn außerordentlich. Generell finde ich den Qualipass super!“

Volker Schneider, ehemaliger Rektor der Karrillon-Schule in Weinheim und Multiplikator im Jugendbegleiter-Programm

Frau Corinne Haag

„Wir möchten als Landkreis mit dem Qualipass für Jugendliche und Erwachsenen die Kultur der Anerkennung bürgerschaftlichen Engagements vor Ort weiter stärken. Außerdem lassen sich das Verantwortungsbewusstsein und Organisationstalent sowie die Einsatzbereitschaft von bürgerschaftlich Engagierten nicht immer leicht dokumentieren. Mit den Unterlagen im Qualipass werden sie transparent.“
Corinne Haag, Ansprechpartnerin für die Servicestelle Bürgerschaftliches Engagement im Landratsamt Bodenseekreis